Cluster Mechatronik & Automation

News

14.01.2016

Erstes Clustermitglied aus dem Regierungsbezirk Darmstadt

PERZEPTRON bietet Lösungen für Produktionsplanung und Materialwirtschaft

Für die Elektronikfertigung typisch sind komplexe, zumeist mehrstufige Produktions- und Materialwirtschaftsprozesse sowie eine äußerst anspruchsvolle Einkaufssituation. Kaum ein ERP-System bringt genug Branchenwissen mit, um diese Herausforderung souverän zu meistern. Mit MiG hat Cluster-Neumitglied Perzeptron daher eine mit viel Branchen-Know-how ausgestattete Ergänzung zu gängigen ERP-Systemen entwickelt.

MiG (Materialwirtschaft im Gleichgewicht) ist ein Software-Tool zur Unterstützung der Produktionsplanung sowie Steuerung der Materialwirtschaft. „Als eigenständiges Zusatztool kann es ohne großen Aufwand an bestehende ERP-Systeme angebunden werden“, erklärt Geschäftsführer Andreas Koch, der Kunden aus der Elektronikindustrie seit über 15 Jahren erfolgreich unterstützt und begleitet, von der Neukundenakquise über den Einkauf bis hin zur Produktionssteuerung.

Einer der Referenzkunden von PERZEPTRON ist die High Q Electronic Service GmbH, ein in München ansässigen EMS-Dienstleister mit rund 40 Mitarbeitern. Immer wieder litt das Unternehmen – wie viele andere Unternehmen der Branche auch - unter den eingangs geschilderten Herausforderungen. So musste High Q bald nach dem Kauf eines neuen ERP-Systems feststellen, dass dies die speziellen Bedürfnisse der Elektronikindustrie nicht abdecken konnte. „In dieser Situation“, blickt High-Q-Geschäftsführer Markus Granzer zurück, „sind wir auf der SMT in Nürnberg auf PERZEPTRON aufmerksam geworden, weil MiG die Defizite anderer Systeme systematisch zu kompensieren schien.“

„Mich hat die Situation bei High Q nicht überrascht“, so Andreas Koch im Rückblick, „schließlich waren ja die materialwirtschaftlichen Charakteristika der Elektronikindustrie der Ausgangpunkt für die Entwicklung von MiG. Mit Funktionen wie „Lieferübersicht“, „Fertigungsübersicht“, „Bestandsoptimierung“ und „Engpassbetrachtung“ ist MiG ein hoch spezialisiertes Werkzeug für Elektronik produzierende Unternehmen“. „Die Engpassbetrachtung ist eine Funktion, die den „kritischen Pfad“ von Fertigungsaufträgen vorausschauend erkennt und Fehlteile identifiziert, bevor diese Stress verursachen“, erläutert Markus Renner, weiterer Geschäftsführer von PERZEPTRON.

Derweil nutzt der Referenzkunde MiG auch zur Qualitätssicherung: „Durch MiG konnten wir die Fehlteilquote in unserem Lager minimieren. Wir können unsere Bauteileinkäufer besser steuern, wodurch wir die Bauteilnachkäufe ebenfalls reduzieren und unsere Produktion besser planen. Das bedeutet, dass wir unsere anvisierten Liefertermine einhalten können, auch wenn wir Sonder- oder Spezialaufträge dazwischenschieben müssen. Unsere Kunden sagen uns mittlerweile, dass der Einsatz von MiG ein Qualitätsmerkmal unseres Unternehmens ist “, so die klare Aussage von Anton Hacklinger, weiterer Geschäftsführer von High Q.

„Für mich das Highlight von MiG ist die Aufbereitung der vorhandenen ERP-Daten dergestalt, dass die Fertigungssteuerung auf einen Blick sieht, was los ist und wo man optimieren kann“, freut sich Clustermanager Tom Weber über das Mitglied aus Eschborn. Den Kontakt zwischen PERZEPTRON und Cluster, der auch zur Teilnahme von PERZEPTRON am Clustergemeinschaftsstand productronica 2015 führte,  hatte übrigens Clustermitglied Butter & Salt tech marketing GmbH geknüpft.

Für die electronica 2016 ist PERZEPTRON bereits angemeldet. Weitere Informationen zum Produkt: www.perzeptron.de


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

15.11.2017

Clusterseminar am 28. November in Kooperation mit ...

Automatisierte Handhabung formlabiler Halbzeuge


14.11.2017

Bayerische Wirtschaftsreise nach Mexiko

Gute Geschäftschancen für Anbieter von Infrastrukt...


14.11.2017

Clusterforum „Smart Service“ am 29. November in Ne...

Im Fokus: Moderne Servicekonzepte für ertragsstark...


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken