Cluster Mechatronik & Automation

News

18.02.2019

Neue Geschäftschancen und Kooperationen erschließen

Bayerisches Wirtschaftsministerium lädt zu Delegationsreisen nach Mexiko, Polen und Serbien ein Durch Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern und Wirtschaftsvertretern zur weiteren Vertiefung der Wirtschaftsbeziehungen beizutragen sowie Geschäftschancen und Kooperationsmöglichkeiten zu erschließen und zu vertiefen – das ist das Ziel mehrerer Delegationsreisen, die das bayerische Wirtschaftsministerium im Juni anbietet.

Unter Leitung von Staatssekretär Roland Weigert geht es vom 1. bis 8. Juni zunächst nach Mexiko. Anlass der Reise ist die Eröffnung des neuen BMW-Werks in San Luis Potosí am 6. Juni. Weitere Stationen der Reise sind Querétaro, Guadalajara und Mexico City. Mexiko ist aufgrund seiner Integration in den nordamerikanischen Wirtschaftsraum und eines Netzwerks weltweiter Freihandelsabkommen mittlerweile wichtigster Industriestandort Lateinamerikas. Das Reiseangebot richtet sich an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder bayerischer Unternehmen und Institutionen aus den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Umwelttechnologie (Wasser) sowie Lebensmittel- und Getränketechnologie (einschließlich Verpackungstechnologie). Für Unternehmen aus der Branche Medizintechnik besteht die Möglichkeit, die Reise mit einer Beteiligung am Bayerischen Gemeinschaftsstand auf der Messe Expomed 2019 zu kombinieren.

Vom 4. bis 7. Juni geht es unter Leitung von Staatsminister Hubert Aiwanger nach Polen. Das Land hat sich in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Volkswirtschaften in der Region entwickelt. Mit einem Handelsvolumen von knapp 18 Mrd. Euro in 2017 ist Polen nach der Tschechischen Republik schon heute der wichtigste Handelspartner Bayerns unter den neuen EU-Mitgliedsstaaten und der siebtwichtigste Handelspartner weltweit. Das Angebot der Delegationsreise richtet sich vor allem an Geschäftsführer bayerischer Unternehmen aus dem Bereich vernetzter Technologien in Produktion, Logistik und Energie/Infrastruktur. Stationen der Reise werden Danzig, Warschau und Breslau sein.

Vom 25. bis 28. Juni gibt es schließlich eine weitere Delegationsreise ohne politische Begleitung nach Serbien. Die Reise wird in die Hauptstadt Belgrad sowie nach Novi Sad und Niš führen. Serbiens Wirtschaft befindet sich auf dem Weg der Transformation und Modernisierung. Der Dienstleistungssektor und die Industrieproduktion sind dabei zentrale Elemente. Hier gibt es noch viel ungenutztes Potential. Der enorme Bedarf in fast allen Bereichen und günstige Lohnkosten machen den Standort für Investoren interessant. Das Angebot richtet sich sowohl an Unternehmen, die bereits auf dem serbischen Markt tätig sind, als auch an potenzielle Neueinsteiger. Die Reise steht Geschäftsführern bayerischer Unternehmen aus allen Branchen offen. Der Schwerpunkt wird auf den Bereichen Metallverarbeitende Industrie, Maschinenbau, Automobilzulieferer, Umwelttechnologie und Infrastrukturausbau liegen.

Interessenten für die Reise nach Mexiko melden sich bitte unverbindlich bis 22. Februar 2019 unter https://www.bayern-international.de/Mexiko2019, Interessenten für die Reise nach Polen bitte bis Donnerstag, den 28. Februar 2019 unter http://bayern-international.de/polen2019 und Interessenten für die Reise nach Serbien bis spätestens Montag, den 15. März 2019 unter http://www.bayern-international.de/serbien2019. Alle Interessenten werden anschließend zu einer Teilnahme eingeladen und erhalten weitere Informationen zur Reise und zu den Anmeldemodalitäten. Die Reisekosten sowie die Kosten für ein eventuelles individuelles Programm sind jeweils von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm übernimmt der Freistaat Bayern.


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••


21.05.2019

40 Millionen Euro für Leichtbauentwicklung in Augs...

Werkstoffforschung und digitale Prozessketten in d...


20.05.2019

SIT Mechatronische Antriebssysteme

Workshop „Effizienz in Antriebssystemen“ beim Frau...


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken