Cluster Mechatronik & Automation

News

15.11.2016

Clusterworkshop bei XITASO

Industrie 4.0 - Anwendung von Web- und Mobiletechnologien im Produktionsumfeld

„Mit diesem Thema sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort“ freute sich Ulrich Huggenberger, Geschäftsführer vom Gastgeber XITASO über den restlos ausgebuchten Workshop am 25. Oktober in Augsburg zum Thema „Industrie 4.0 - Anwendung von Web- und Mobiletechnologien im Produktionsumfeld“. Die rund 50 Teilnehmer erhielten einen breiten Einblick über die zukünftigen und aktuell möglichen Einsatzfelder von Anwendungen zur Digitalisierung der Produktion.

 

Ob es der Einsatz von Tablets oder Mobile-Devices im Produktionsumfeld ist, die Webfähigkeit von Maschinen und Anlagen, Cloud-Lösungen zur ubiquitären Verfügbarkeit von Produktionsdaten im eigenen Datensystem oder weltweit: Interessante Lösungen, die das Produktionsumfeld rasant verändern werden, gibt es zuhauf.


Entsprechend stellte Prof. Dr. Frank Ortmeier vom Lehrstuhl für Software Engineering an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg in seinem Vortrag „Industrie 4.0 – Alter Wein in neuen Schläuchen?“ gleich zu Beginn klar, dass es „tatsächlich neuer Wein ist, der in alten Schläuchen fließt“.
Paul Martin Halm von der Device Insight GmbH sieht fünf Schlüsselthemen für den Einsatz von Smart Services: „1. Geschäftsmodelle, 2. Agnostik und Vielfalt, 3. Erreichbarkeit und Konnektivität, 4. Security und 5. Data Analytics & Machine Learning“ Ganz konkret wurde er in der Definition von Use-Cases aus den Bereichen Industrie & Automation, Medizintechnik, Gebäudetechnik und Nutzfahrzeuge.


„Mit Webtechnologien zur papierlosen Fertigung und Losgröße 1“ ist keine Vision sondern eines von mehreren realisierten Projekten der XITASO GmbH, über die Andreas Stuiber informierte. In der anschließenden Diskussion interessierte dabei v.a. der Umgang mit der Datensicherheit.
Mario Heinrich Schenk, der bei der Siemens AG als Leiter die Plant Data Services verantwortet, zeigte in seinem Vortrag „MindSphere – Der Weg zu digitalen Services“ die Möglichkeiten auf, mit denen Produktionsdaten erfasst, analysiert und quasi ubiquitär zur Verfügung gestellt werden können. „Heute sind erst 3,5% aller Anlagen und Maschinen online angebunden bzw. fit für die Anbindung, wir reden hier also von massiven Veränderungen, die uns ins Haus stehen werden.“


Tief ins Detail ging Christian Binder von der Microsoft Deutschland GmbH in seinem Vortrag „Continous Delivery am Beispiel von Microsoft“. Ein Teilnehmer äußerte offen seine Bewunderung, wie Microsoft Programmierumgebungen und Softwarearchitekturen aufbaut und die Projekte agil managt.


Dass die Zukunft der Produktion und viele gesellschaftliche Entwicklungen in der Robotik liegen und dass unsere Enkelkinder als erste Generation ‚R‘ von Robotic Natives aufwachsen werden, davon ist Dominik Bösl von der KUKA AG fest überzeugt. „Bereits heute arbeiten wir, Boston Dynamics, Google und viele andere weltweit agierende Unternehmen an Service-Robotern, die nicht nur sechs Achsen haben und in Produktionsstraßen stehen werden. Die Zukunft hat bereits begonnen.“


Das get-together dauerte bis spät in den Abend hinein, so intensiv wurde der persönliche Austausch gepflegt und die Themen des Tages diskutiert. Positive Rückmeldungen kamen von allen Seiten, „tolle Kontakte, viel Gesprächsstoff, klasse Veranstaltung“, so das Fazit eines Clusterworkshops, bei dem sich Teilnehmer, Organisator und Gastgeber gleichzeitig als Gewinner fühlen konnten.


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

16.02.2021

Der Online-Hackathon für innovationsfreudige Unter...

Programmierchallenge in C/C++/C#: Eine komplette M...


15.02.2021

Clustergemeinschaftsstände 2021 – Jetzt bewerben!

Hoffnung auf Wiederbelebung des Messewesens im zwe...


15.02.2021

5G … oder mehr?

Virtueller Clustertreff am 19. März 2021


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken