Cluster Mechatronik & Automation

News

25.02.2008

Die Mikrosystemtechnik als Technologie- und Innovationstreiber

Experten trafen sich vom 20. bis 21. Februar 2008 beim ersten Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik

Der Cluster Mikrosystemtechnik (Cluster MST) an der Hochschule Landshut veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Cluster Mechatronik & Automation vom 20. bis 21. Februar 2008 das erste Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik mit ergänzender Fachausstellung. Zahlreiche Fachleute aus Unternehmen und aus der Wissenschaft trafen sich, um aktuelle Forschungsergebnisse und Entwicklungen in der Anwendung vorzustellen und zu diskutieren. Prominente Referaten waren u. a. Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Herbert Reichl, Fraunhofer Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration in München und Berlin und Prof. Dr. Hans Meixner, Sprecher der beiden Cluster Sensorik und Leistungselektronik.

Die Mikrosystemtechnik spielt in Deutschland eine zentrale Rolle für Wachstum und Beschäftigung. Immer mehr Unternehmen und vor allem Mittelständler, nutzen die Mikrosystemtechnik für die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren. Nahezu unsichtbar und von vielen unbemerkt übernehmen Mikrosysteme unter anderem in der Kommunikationstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Umwelttechnik, der Chemie und Pharmazie, der Energietechnik, der Logistik, der Haus- und Gebäudetechnik, im Automobilbau und in der Medizintechnik wichtige Aufgaben. Der Trend zu immer kleineren miniaturisierten intelligenten Systemen hält weiter an. Der Markt fordert weiter kleinere und leistungsfähigere Produkte.

 

Tom Weber (rechts), Clustermanager des Clusters Mikrosystemtechnik an der Hochschule Landshut, mit Stephan Weinzierl, Clustermanager Niederbayern/Oberpfalz des Clusters Mechatronik & Automation, während der Fachausstellung beim Ersten Symposium für Mikrosystemtechnik in Landshut.

 

Der Cluster Mikrosystemtechnik an der Hochschule in Landshut will weiter unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Helmuth Gesch und seinem Team den Austausch von Wissen und Erfahrungen voran bringen. Ziel ist der Aufbau und die Weiterentwicklung von Kooperationen mit Unternehmen. Beratungs- und Weiterbildungsangebote sollen den Transfer von Wissen und Erfahrungen unterstützen. Die Zusammenarbeit mit dem Cluster Mechatronik & Automation bedeutet eine wertvolle Ergänzung der Clusterarbeit über die Region Landshut hinaus. So wurde auch eine intensive Zusammenarbeit in einer Themengruppe Mikromechatronik vereinbart.

Link: www.cluster-mst.de


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

22.11.2021

kontakTA 2022 goes hybrid

Hybride Jobmesse für technische Fach- und Führungs...




••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken