Cluster Mechatronik & Automation

News

13.12.2012

Ein Highlight zum Jahresende: Zweite Delegationsreise nach Japan - Die Kooperation mit Unternehmen aus Bayern und Saitama verstärkt sich weiter

Nach dem großen Erfolg der ersten Delegationsreise im Januar dieses Jahr reisten Anfang Dezember erneut fünf Unternehmer mit dem Cluster Mechatronik & Automation e.V. und der IHK Nürnberg für Mittelfranken nach Japan in die Stadt Saitama. Ihr gemeinsames Ziel: Der Aufbau und die Vertiefung von Geschäfts-, Kunden- und Lieferantenbeziehungen, Vertriebsunterstützung, technologischer und kultureller Austausch.

 

Allein in der Region Saitama gibt es beispielweise 3800 Maschinenbauunternehmen. Sowohl für die bayerische als auch für die japanische Seite besteht hohes Kooperationspotential. Während die japanischen Unternehmen starke Kundenstrukturen im eigenen Land und Vertriebsverbindungen in Asien aufweisen, fehlt vielen noch der Zugang zum deutschen Markt. Gleiches gilt für viele bayerische Firmen, die in Deutschland und Europa sowie zum Teil in Asien häufig bereits vernetzt sind, aber keine Kooperationen auf dem japanischen Markt pflegen.

 

Die siebentägige Reise wartete mit einem exklusiven Business-Programm auf: Im Mittelpunkt standen insgesamt 30 individuelle One-on-One Meetings mit Geschäftsführern innovativer japanischer KMUs.

 

Die Delegation bestand aus Geschäftsführern und Abteilungsleitern der Bing Power Systems GmbH, der Hammermeister Sondermaschinenbau GmbH, der Eutect GmbH, der iAd GmbH, der Wieland GmbH, der IHK Nürnberg für Mittelfranken sowie Cluster-Geschäftsführer Heiko Bartschat und Clustermanager Rüdiger Busch.

 

„Die B2B-Gespräche waren sehr produktiv. Man merkte auf beiden Seiten, dass der Fokus darauf lag, bald ins Geschäft zu kommen“, so Rüdiger Busch. „Die deutschen Unternehmer waren überrascht von der Offenheit der japanischen Gesprächspartner. Es hat mich gefreut zu beobachten, wie die Unternehmer bereits bei den ersten Treffen Pläne für Kooperationen diskutierten.“

 

Ein weiteres Highlight waren die 14 Unternehmensbesuche. Sie boten spannende Einblicke in die Produktionsstrukturen sowie die Denkweise des japanischen Topmanagements.

 

Der stellvertretende Bürgermeister von Saitama, Tatsunori Kinoshita, begrüßte die Teilnehmer offiziell bei ihrer Ankunft und hatte eine besondere Überraschung für die Gäste im Gepäck: Die White Snake – ein Glücksbringer für den geschäftlichen Erfolg.

 

„Das war eine rundum erfolgreiche Reise für alle Beteiligten“, so das Fazit von Heiko Bartschat. „Wir freuen uns bereits auf das nächste Treffen mit unseren japanischen Ansprechpartnern im Rahmen des Asien-Pazifik-Forums Bayern in Nürnberg.“

 


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

12.05.2021

IT-/OT-Dienstleister beim Cluster Mechatronik & Au...

Software-Clusterpartner stellen sich am 10. Juni v...


16.04.2021

Projektpartner gesucht?

Partnering Event am 30. April


16.04.2021

Lassen Sie sich Innovation fördern!

Aktuelle Förderaufrufe der ZD.B Themenplattformen


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken