Cluster Mechatronik & Automation

News

17.03.2014

Erfolgreicher Workshop des Cluster Mechatronik & Automation e.V. in Aschaffenburg

Telematik und Robotik in kraftsensitiven Anwendungen

Der Clusterworkshop „Einsatz von Telematik und Robotik in kraftsensitiven Anwendungen“ am 10. März 2014 an der Hochschule Aschaffenburg war mit über 40 Teilnehmern gut besucht. Im Fokus stand die Kombination der Technologien Telematik und Kraftregelung.

 

Das topaktuelle Thema des Workshops nimmt einen wichtigen Aspekt der Industrie 4.0 voraus: Denn die Telematik ermöglicht es, dass der Prozessverantwortliche erstmals nicht vor Ort an der Maschine steht, sondern über intelligent ausgewertete Prozessparameter den Fertigungsprozess kontrolliert.

 

Die Referenten präsentierten u.a. die Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt ForTeRob, das sich mit der roboterbasierten, kraftsensitiven Schleifbearbeitung beschäftigt. Das Projekt setzt auf eine Kombination aus einem kraftgeregelten Standard-Industrieroboter und Telematik-basierter Unterstützung des Endanwenders.



Die Projektpartner zum ForTeRob Projekt im Überblick

 

Durch die telematische Kontrollschnittstelle können die Experten den Anwender bei der kraftsensitiven Werkstückbearbeitung unterstützen und roboterbasierte Fertigungsprozesse aus der Ferne begleiten. Dadurch dringen sie in Anwendungen vor, die bisher nur manuell oder durch CNC-Maschinen abgedeckt werden konnten. Die Vorteile der Fernwartung liegen vor allem in den schnellen Reaktionszeiten und der Kostenersparnis. Gleichzeitig müssen die Konzepte einfach handhabbar und sicher sein.

 

Eine eindrucksvolle Darstellung des Arbeitsplatzes der Zukunft zeigte Florian Leutert, Research Assistant Computer Science VII: Robotics and Telematics an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er referierte zusammen mit Prof. Dr. Klaus Schilling über die ‚Telematische Überwachung und Optimierung kraftsensitiver Prozesse‛.

 

Siegfried Müller, Geschäftsführer der MB connect line GmbH aus Dinkelsbühl, hielt einen Vortrag über ‚Handhabungs- und Sicherheitsanforderungen an die industrielle Fernwartung‛. Er lobte das Thema des Clusterworkshops: „Das Interesse an Telematik und Fernwartung ist beeindruckend groß. Wir werden über eine Veranstaltung im dritten Quartal bei uns in Dinkelsbühl zu diesem Thema nachdenken. Die Veranstaltung zeigte, dass die Aktualität ungemein hoch ist“.

 


Einsatz von kraftsensiver Robotik beim automatisierten Schleifprozess. Eindrucksvolle Vorführung im Labor der Hochschule Aschaffenburg.

 

Die Vorführung eines prototypischen Lösungsansatzes im Labor der Hochschule Aschaffenburg rundete das Workshop-Programm ab.

 


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

16.03.2021

Industrie 4.0 – Aktuelle Trends bei der Digitalisi...

Einladung zur Online-Konferenz mit Beteiligung der...


15.03.2021

Alles über Blockchain bei fortiss in München

Hands-on Training (19.10.) und Clusterworkshop (20...


15.03.2021

Sustainable smart manufacturing - Chancen für die ...

Messetalk auf der virtuellen Hannover Messe


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken