Cluster Mechatronik & Automation

News

15.10.2014

Industrie 4.0 mit RFID

Clustertreff mit Industrie 4.0-Live Demonstrationen

Beim Clustertreff "Industrie 4.0 mit RFID – Robuste und zuverlässige Anwendung und Test von RFID- und Lokalisierungssystemen" am 25.9.2014 am Fraunhofer IIS konnten die 80 Teilnehmer Technologien der Zukunft hautnah erleben. Zur Freude der Fußballfans stellte das Fraunhofer IIS bei der Besichtigung der L.I.N.K Halle neben vielen anderen Technologien auch die Torlinientechnologie GoalRefTM vor.


Die Technologie GoalRefTM bestimmt die exakte Position des Balls im Bereich der Linien und sendet diese Information an den Schiedsrichter. Das Prinzip der RFID- und Lokalisierungssysteme lässt sich auf zahlreiche Bereiche anwenden. Seine Grundlagen sind Technologien, welche es ermöglichen, zu identifizieren, drahtlos zu kommunizieren und den Ort zu bestimmen. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die aktuellen Entwicklungen, Anwendungen sowie Testmöglichkeiten für diese Technologie den ca. 80 Teilnehmern präsentiert.

 
In seinem Vortrag "Funklokalisierung und RFID in der Produktion" schilderte Robert Aigner, Senior Product Manager der Brooks Automation GmbH, Mistelgau konkret die Umsetzung eines Projektes in der Halbleiterfertigung zur Lokalisierung, Fehlerminimierung und Prozessoptimierung. Als Ergebnis konnten die Durchlaufzeiten verkürzt, Handlingfehler vermieden, nicht wertschöpfende Handlungen reduziert und die Verfolgbarkeit und Dokumentation der Prozesse optimiert werden.

 

 

Teilnehmer im Plenum
Christopher Kaffenberger vom Fraunhofer IIS erläuterte dazu die notwendigen Basistechnologien, an denen das Fraunhofer forscht und entwickelt. Dazu gehören neben dem QR-Code, RFID, NearFieldCommunication (NFC)-Tags, Sensornetze, Echtzeitlokalisierungssysteme und Telematik Module.
In der Führung durch die L.I.N.K. Halle konnten die Teilnehmer konkrete Anwendungsfelder dieser Technologien erkunden. Beispielsweise unterschiedliche Positioniersysteme für Logistik und  Produktion. Alles in allem waren die Teilnehmer von der Breite der Technologieanwendungen beeindruckt. "Wir können hoffen, dass viele der hier gezeigten Anwendungsfelder tatsächlich auch zeitnah in Produkte für die Industrie umgesetzt werden", so ein Teilnehmer.
 
 Teilnehmer im Rahmen der Besichtigung der L.I.N.K. Halle, im Hintergrund die GaolRefTM Technologie zur Torerkennung im Fußball
"Die Veranstaltung hat gezeigt, dass die Technologien für die vierte industrielle Revolution bereits vorhanden sind", resümiert  Dr. Ronald Künneth vom Mitveranstalter Automation Valley.

 


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

16.02.2021

Der Online-Hackathon für innovationsfreudige Unter...

Programmierchallenge in C/C++/C#: Eine komplette M...


15.02.2021

Clustergemeinschaftsstände 2021 – Jetzt bewerben!

Hoffnung auf Wiederbelebung des Messewesens im zwe...


15.02.2021

5G … oder mehr?

Virtueller Clustertreff am 19. März 2021


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken