Cluster Mechatronik & Automation

News

15.12.2016

Messeteilnahme mit dem Cluster: Rückblick 2016 – Ausblick 2017

Clustergemeinschaftsstände sprengten 2016 alle Rekorde

49 Aussteller haben an den fünf Gemeinschaftsständen des Clusters im ablaufenden Jahr teilgenommen. Das ist ein großartiger Erfolg der Messemannschaft, der sich 2017 nicht ohne weiteres wiederholen lässt: So findet die nächste AUTOMATICA beispielsweise erst wieder 2018 statt.

 

Die Weltleitmesse der Industrie – die Hannover Messe – eröffnete den Messereigen mit elf Mitausstellern, die gemeinsam eine unübersehbare Insel im Application Park in Halle 17 bildeten. Die überwältigend positive Resonanz der HMI – sowohl bei den Mitausstellern als auch bei den über 190.000 Messebesuchern – sieht Clustermanager Rüdiger Busch mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Die Messegesellschaft hat für 2017 die Preise angezogen, dass uns die wirtschaftliche Grundlage für einen Gemeinschaftsstand entzogen ist“. Der Cluster erhält ja für die Organisation keine Fördermittel; entsprechend müssen sich alle Clustergemeinschaftsstände selbst tragen. „Nach unseren Informationen sind auf dem Stand von Bayern Innovativ in Hannover noch wenige Restplätze für weitere Aussteller frei“, so Clustergeschäftsführer Heiko Bartschat, der bayerischen Interessenten ein schnelles Zugreifen empfiehlt und die Vermittlung durch den Cluster anbietet.
Im Vergleich zur HMI ist die Akademika in Nürnberg eine kleine – aber für die Teilnehmer äußerst erfolgreiche – Recruiting-Messe mit der Zielgruppe „Absolventen und Young Professionals“. Traditionelle Schwerpunkte sind die Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Informatik sowie Betriebswirtschaft. Einige Mitausteller halten uns seit Jahren die Treue und haben einen nicht unwesentlichen Anteil ihrer jüngeren Mitarbeiter auf der Akademika kennengelernt. Weitere Informationen zur Akademika in Nürnberg hält Clustermanager Rüdiger Busch bereit.


Ende Juni sorgte das komplett neue Messekonzept beim Auftritt des Clusters auf der AUTOMATICA für einen Paukenschlag: Acht Mitaussteller aus Forschung und Industrie zeigten auf bald 200 qm aktuelle Forschungsergebnisse sowie industrielle Lösungen. Dass die AUTOMATICA die wichtigste Messe im Jahreslauf des Clusters ist, zeigte sich schon allein daran, dass in jeder Halle Clustermitglieder unter den Ausstellern waren.
Mehr Besucher war das einzige, was man der mit Innovationen gespickten MOTEK in Stuttgart noch hätte wünschen können. Der spürbare Besucherrückgang – der wohl zum großen Teil der wenige Monate davor stattgefundenen AUTOMATICA geschuldet ist – blieb nicht ohne Auswirkung auf die elf Mitaussteller. Die Spanne der Zufriedenheit mit der Messe reichte daher von „echt enttäuschend“ bis zu „super zufrieden“. Einig waren sich alle Mitaussteller aber darin, dass der Cluster von Organisation über Catering bis Pressekonferenz alles in seiner Macht stehende getan hat, damit sich Aussteller, Besucher und Journalisten wohl fühlten und ausführliche Beratungsgespräche führen konnten.

Den Jahresabschluss bildet traditionell die Münchener Elektronikmesse – dieses Jahr die electronica. Mit 15 Mitaustellern und über 150 qm Fläche haben sich die Zahlen von 2014 mehr als verdoppelt. Erstmals gab es auf der electronica auch eine Standparty mit Live-Musik, die für ausgelassene Stimmung, entspannte Atmosphäre und viele Gespräche sorgte.

Stellvertretend für die 49 Mitaussteller fassen einige ihre Motivation und ihre Erfahrung mit den Clustergemeinschaftsständen zusammen:

  • „Wir haben bereits vor der Messe gezielt unsere Kunden angesprochen und sind mit der Resonanz hier am Stand sehr zufrieden.“ (Florian Ganz, enders Ingenieure)
  • „Für uns als kleines Unternehmen wäre schon allein die Organisation eines eigenen Messestands kaum zu stemmen; der Gemeinschaftsstand hilft uns wirklich ganz enorm.“ (Hartmut Pakusch, ibp).
  • „Wir stellen schon seit Jahren mit dem Cluster aus und haben es noch nie bereut. Alles ist top organisiert, wir können uns jederzeit voll auf unsere Kundengespräche konzentrieren.“ (Stephan Irlbacher, Irlbacher Blickpunkt Glas GmbH)
  • „Allein schon was an Gesprächen und gegenseitiger Unterstützung zwischen den Mitaustellern abgelaufen ist, war sensationell.“ (Florian Harrer, Riebl Siebdruck)
  • „Wir hatten anfangs befürchtet, einer der Mitaussteller könnte ein direkter Wettbewerber sein. Jetzt wissen wir: wir ergänzen uns perfekt und wollen uns in Zukunft gegenseitig unterstützen.“ (Sandra Paggen)

 

Die Planungen für 2017 laufen bereits auf Hochtouren. Folgende Gemeinschaftsstände sind fest eingeplant:

 

FBM Süd, 15. und 16. Februar 2017
Augsburg


Akademika, 23. und 24. Mai 2017
Nürnberg

 

MOTEK,  8. bis 11. Oktober 2017
Stuttgart

 

productronica, 14. bis 17. November
München

Neu im Programm:
embedded world, 27.2. bis 1.3. 2018

Nürnberg
Die vielen Anfragen haben dazu geführt, dass wir diese Messe neu in unseren Messekalender aufgenommen haben.
Ansprechpartner: Tom Weber

Wer mit uns gerne auf eine der hier nicht aufgeführten Messen gehen möchte, möge sich bitte an „seinen“ Clustermanager oder an die Geschäftsstelle in Augsburg wenden.


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

15.01.2021

Weiterbildung in Zeiten von Corona

Das Jahresprogramm 2021 der mechatronikakademie



15.01.2021

Einpresstechnik in der Leistungselektronik

Fraunhofer EMFT bietet Möglichkeit zur Projektpart...


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken