Cluster Mechatronik & Automation

News

30.11.2020

Zusammenarbeit und Cluster wichtiger denn je

Bundesminister Peter Altmaier würdigt das Cluster Mechatronik und Automation auf der European Cluster Conference

© YouTube Channel European Cluster Collaboration Platform

Die ‚Europäische Cluster Collaboration Platform‘ umfasst über 750 Cluster in Europa, darunter auch das Cluster Mechatronik und Automation. Einmal im Jahr findet die ‚European Cluster Conference‘ statt und versammelt die europäischen Netzwerke u.a. zum Austausch von Erfahrungen und Best-Practice Beispielen. Im Jahr der deutschen EU-Ratspräsidentschaft fand die Konferenz Corona-bedingt virtuell statt. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier würdigte in seiner Begrüßungsrede unser Cluster Mechatronik und Automation als europaweites Beispiel für innovative und beherzte Clusterarbeit während der Covid-19 Krise.

Hintergrund: Unser Innovationsnetzwerk Additive4Life

Im Frühjahr dieses Jahres kam eine eilige Anfrage der EU-Kommission, wer Einrichtungen und Unternehmen finden könne, die die Möglichkeiten und Kompetenzen hätten, über z.B. additive Verfahren Atemschutzmasken oder Teile von Beatmungsgeräten herzustellen. Unser Clustermanager Dr. Michael Garkisch, selbst ehrenamtlicher Rettungssanitäter beim BRK: „Nach dem Aufruf dauerte es keine Minute und ich telefonierte bereits mit einem Startup für 3-D-Druck aus unserem Netzwerk.“ Der Gründer zeigte sich begeistert und nannte sofort drei weitere Unternehmen, die ebenfalls bereit wären, zu helfen. Auch die Kolleg*innen im Clustermanagement waren ähnlich erfolgreich und so formten wir getreu dem Markenversprechen „Innovationen vernetzen.“ spontan eine Gruppe Additive4Life, bestehend aus Mitgliedern unseres Clusters und Unternehmen und Experten aus unserem weiteren Netzwerk. Über die Erfüllung der EU-Anfrage hinausentwickelten sich nach wenigen Tagen erste Ideen für kollaborative Innovationen. Die Partner kommen aus verschiedenen Ländern, waren aber von Beginn an hochmotiviert und eng verbunden. „Die gemeinsame Vision, gemeinsam wirklich etwas zu bewegen, zu Lösungen für die Herausforderungen der Covid-19 Pandemie beizutragen oder im Idealfall gar Menschenleben zu retten, war sehr sinnstiftend und von Beginn sehr teamfördernd.

Nach und nach weitere EU-Länder mit an Bord – Erster Prototyp entsteht

So wurde nach dem digitalen Kick-Off aus einer anfänglichen Idee schnell eine erste Skizze, welche mit den Partnern aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz Schritt für Schritt verfeinert wurde. Durch enge Dialoge konnte relativ schnell auch festgestellt werden, dass noch Kompetenzen in Sachen Filtern bzw. Vlies fehlte. Über regionale Netzwerke fanden sich zwei Unternehmen im Landkreis Ansbach gefunden werden, wo innerhalb eines Monats auch ein erster Prototyp einer in Bayern gefertigten Schutzmaske entstand und in die Zulassungstests ging.

„Die in unserem Cluster gepflegten Verbindungen, die Vertrautheit der Akteure und die kurzen Wege zeigten sich in dieser Situation, in der schnelle und qualitativ hochwertige Antworten auf eine weltweite Anforderung gefragt waren, als ideale Basis für innovative Zusammenarbeit“ so Clustergeschäftsführer Heiko Bartschat. „Auch die internationalen Verknüpfungen zu ähnlichen Netzwerken und Strukturen konnten wir zum Wohle aller nutzen.“ Ein Paradebeispiel, das über die „go-cluster“-Koordinatoren auch im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Aufmerksamkeit erregte und nun EU-Kommissar Thierry Breton und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zur Forderung veranlasste: „Wir müssen Cluster stärken, um Europa nach Corona grüner, digitaler und widerstandsfähiger zu machen.“ Geschäftsführer Bartschat und Clustervorstand Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair dazu: „Wir freuen uns über diese Anerkennung und hoffen, dass neue Technologieprogramme auf die erfolgreichen Clustermanagements und ihre bewährten Netzwerke aufbauen, anstatt in neue Strukturen zu investieren.“


Schriftgöße: 
Schriftgrösse grossSchriftgrösse mittelSchriftgrösse normal
••• Suche •••
••• News •••

16.03.2021

Industrie 4.0 – Aktuelle Trends bei der Digitalisi...

Einladung zur Online-Konferenz mit Beteiligung der...


15.03.2021

Alles über Blockchain bei fortiss in München

Hands-on Training (19.10.) und Clusterworkshop (20...


15.03.2021

Sustainable smart manufacturing - Chancen für die ...

Messetalk auf der virtuellen Hannover Messe


••• Newsletter •••

Immer auf dem neuesten Stand sein! Jetzt unseren Newsletter abbonnieren.

Internationales Forum Mechatronik
it-sa - Die IT-Security Messe und Kongress
Internationales Forum Mechatronik
mechatronikakademie
Cluster Offensive Bayern
ESF in Bayern
Cluster Mechatronik & Automation e.V. mit dem Clusterlabel Silber ausgezeichnet
Kompetenzatlas Elektromobilität Bayern
Mechatronik
 
Newseinzelmeldung Newseinzelmeldung  Impressum / Datenschutz    |    Sitemap    |    AGB    |    Drucken